Lieber Männer oder Frauen?


Letzte Zeit stelle ich mir immer öfters die Frage, ob es einfacher sei, einen Mann oder vielleicht eine Frau zu fotografieren? Ehrlich gesagt sehe ich rund herum mehr Frauen- als Männerfotos. Warum ist es aber so? Trauen sich die Männer nicht als Modell aufzutreten oder liegt das eher daran, dass Männer meistens hinter der Kamera stehen? Natürlich gibt es Ausnahmen, zu denen ich auch zähle: Ich stehe nicht gerne vor der Kamera, bin immer mit Fotos von mir sehr unzufrieden. Das macht mir einfach kein Spaß. Hinter der Kamera sieht es anders aus, da fühle ich mich sehr wohl, das macht mir richtig viel Spaß und das ist doch das Wichtigste: dass man das macht, was einem gut tut! Schönes Wochenende noch! lg eure BiLeRe 🙂

 

Stipciu im Garten_DSC9244

 

Stipciu_DSC9003

 

Stipciu_DSC9017

5 Gedanken zu “Lieber Männer oder Frauen?

  1. Servus Kati, ob sich die Frage überhaupt generell beantworten lässt glaube ich nicht.
    Auf alle denke ich ist man meist mit nicht inszenierten Bildern von sich selbst unzufrieden, weil man von sich selbst immer eine etwas andere Vorstellung im Kopf hat als dann das Aufnahmemedium zeigt – umgeschönt. Wir möchten ja immer ein idealisiertes Abbild von uns sehen und haben.

    Ich denke es ist alles eine Frage des Zuganges, findet man zum Model – egal ob Mann oder Frau einen Zugang, dann werden die Bilder besser und natürlicher. Ob Männer eher weniger als Model auftreten kann ich gar nicht sagen. Auf entsprechenden Webseiten findet man so denke ich auf alle Fälle mehr weibliche Models als männliche. Das liegt wohl auch daran, dass die weibliche Gattung auch einfach fotogener (meiner Meinung) ist als die männliche ;.-)

    Die meisten Menschen fühlen sich – am Anfang beim Fotografieren – gerade bei Personen hinter Kamera wohler – klingt blöd, ist aber so – denn es liegt auch daran das man sich auch etwas hinter der Kamera verstecken kann. Mit dem Fotoapparat bringt man auch etwas Distanz zwischen sich und dem Model.

    Umgekehrt braucht man als Model, so denke ich, sehr, sehr viel Offenheit und auch Übung um vor der Kamera so zu sein wie man ist.

    Na, jedenfalls ist die Portrait-Fotografie ja nicht so mein Ding, aber es ist interessant mal darüber nachzudenken …

    Gut Licht

    Herbert

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Herbert, das stimmt. Ich danke dir für deine Meinung und Antwort auf meine Frage. Selber habe ich noch nicht so viel Erfahrung mit Portrait, das ist aber eine Kategorie, die mir eigentlich sehr gefällt. Trotzdem bleibe ich der Makrowelt weiterhin treu. Ich hoffe, dass ich bald wieder einen deiner tollen Kurse besuchen kann….glg Kati

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s