Heute Vormittag in Niederösterreich


Winter in Spillern_DSC7582Der Winter ist back! Das freut mich natürlich sehr, weil ich dieses Jahr sehr wenige Winterfotos gemacht habe und Winterfotografie schon eine kleine Herausforderung für mich ist. Schließlich muss man aufpassen, dass der Schnee aufgrund des automatischen Weißabgleichs nicht zu blau wirkt. Auch die Reflexionen wirken ziemlich irritierend für den Belichtungsmesser. Man muss richtig aufpassen, dass der Schnee nicht zu unterbelichtet wird oder sogar zur grauen Farbe neigt. Die Kamerasensoren stoßen auch schnell an ihre Grenzen wegen den sehr hohen Kontrasten. Wie auch immer, ich versuche mir dann meistens mit dem Polfilter (Polarisationsfilter) zu helfen und das klappt auch meistens. Wenn man sich für lange Verschlusszeiten entscheidet, ist der Graufilter sehr gute Wahl….nicht zu vergessen den Stativ! Wie sieht es mit euch aus? Nützt ihr eigentlich solche Filter oder welche Tipps und Tricks habt ihr parat?

Der Schnee ist gerade sehr matschig und morgen wird sicher nichts mehr von der Winterstimmung zu sehen sein, deswegen muss man sich sehr schnell entscheiden, rauszugehen und die Gelegenheit zu nutzen, ein paar Aufnahmen zu machen. Natürlich schießt man dann meistens Unmengen an Fotos und nimmt am Ende eins oder zwei davon…so gehe ich zumindest vor, obwohl ich auch sagen muss, dass ich mittlerweile weniger „unüberlegte“ Fotos schieße als früher.

Wenn es kalt ist, habe ich oft Schwierigkeiten, die Kamera ruhig zu halten, weil meine Finger sehr kalt werden – ich trage dann meistens fingerlose Handschuhe, sonst könnte ich nicht abdrücken und für den Aufbau des Stativs hatte ich ehrlich gesagt keine Zeit.

Die unteren Fotos habe ich mit meiner Kamera Nikon D600 und dem Macroobjektiv 105mm plus Polfilter sowie dem Weitwinkel 12-24mm (das Objektiv ist für meine Mittelformatkamera besser geeignet, aber ich habe mir noch kein passendes Vollformatobjektiv besorgt, deswegen muss ich mich mit dem zufrieden geben.). Im Photoshop habe ich fast keine Änderungen vorgenommen, außer kleiner Raw-Format-Verschönerungen (Dynamik runter, Tiefen hoch, Klarheit etwas hoch). Im Photoshop nutze ich oft das Plugin von Nikon – Sharpener Pro 3. Das war’s auch. Viel Spaß beim Fotografieren!

 

Spillern im Winter_DSC7578

Zweig am Baum_DSC7591

28 Gedanken zu “Heute Vormittag in Niederösterreich

  1. ich war gestern auch draußen, allerdings mal wieder auf der jagd nach details. deine bilder sind sehr stimmungsvoll, ich mag sie gern. allerdings merk ich gleich wieder, dass ich es nicht so mit der technik hab und selber viel mehr nach gefühl einstelle und abdrücke…

    Gefällt 1 Person

  2. The scene outside my window looks almost identical to your photographs. Except, it is still snowing this morning in the state of Iowa. Yesterday was sunny and bright. Today, we might get 3-5 cm of wet snow. It will melt as the temperatures rise again tomorrow.

    Gefällt 1 Person

  3. Tolle Bilder. Ja, bei uns hier im Kraichgau hat der Winter gestern ein kurzes Gastspiel gegeben. Heute ist alles wieder „grün“. Ha, Niederösterreich – das sagt mir doch was !!! Da bin schon oft durchgeradelt auf der Strecke von Passau nach Wien, die ich insgesamt 3 mal zurück gelegt habe.
    Nikon macht tolle Kameras. Ich konnte mich allerdings noch nicht dazu durchringen eine zu kaufen.
    Nächstes Jahr geht mein Arbeitsleben zu Ende, dann suche ich eine neue Herausforderung. vielleicht lande ich ja auch beim Fotografieren.
    Beste Grüße
    Helmut

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s