Bildberbeitung mit Pixelmator


Schnecke_DSC0151

Da ich mich gerade im Urlaub befinde und meine Photoshop-Software nur für Windows Computer zur Verfügung habe, habe ich nach einer Lösung gesucht, um von unterwegs mit meinen Mac Air die Bilder zu bearbeiten, um euch wie gewöhnlich am Sonntag meine Bilder zu präsentieren. Ich wurde auch schnell fündig. Das kostenlose Programm für Mac heißt „Pixelmator“.

Was als erstes auffällt ist die schwarze Oberfläche, die sehr schön im Vergleich zur grauen Oberfläche vom Photoshop wirkt. Als Nachteil sehe ich die Tatsache, dass das Programm aus einzelnen Teilen besteht und nicht als ganzes zu sehen ist. Das bedeutet, ich sehe das Bild in der Mitte und hinter dem Bild Dateien, die ich sonst noch offen habe. Ich finde es ein bisschen störend :-).

Schnecke_DSC0158

Ich habe gerade das zweite Foto in dem Programm hochgeladen und leicht bearbeitet, aber ich kann jetzt schon sagen, dass man hier sehr viele Funktionen hat, die sich auch im Photoshop befindet. Man kann ganz gewöhnlich Ebenen erstellen, Bilder mit Filtern wie Schärfen, Weichzeichnen bearbeiten und man kann auch Farbtöne anpassen. Das Einsetzen der einzelnen Filter verläuft sehr schnell, es erscheint ein Regler, mit dem man die Schärfe bestimmen kann.

Bildschirmfoto 2015-08-22 um 14.45.33

Auf der linken Seite findet man genauso wie im Photoshop die einzelnen Werkzeuge, um die Feinkorrektur zu machen. Ich gebe zwar zu, dass ich nicht vorhatte, große Bildkorrekturen zu machen, trotzdem finde ich das Programm ganz ansprechend.

Auch die Autofunktionen erzielen gute Ergebnisse. Wer an dem Regler nicht alleine drehen möchte, kann gerne die Autokorrektur betätigen und schauen, wie das Ergebnis aussieht.
Beim Speichern des Bilder ist es eventuell nicht sehr vorteilhaft, dass man keine Vorschau für das Bild bekommt bzw. keine Angabe, wie groß das Bild am Ende sein wird. Man hat nur einen Regler mit der Qualität von „Wenigste“ bis „Beste“ und muss selbst entscheiden, wie groß man das Bild haben möchte.
image

Das sind nur einige Punkte, die mir gerade aufgefallen sind. Natürlich soll sich jeder von euch das Programm selbst anschauen und die Meinung bilden, wie gut bzw. wie schlecht das Programm für eure Bedürfnisse ist. Viele nutzen Gimp und sind mit dem Programm sehr zufrieden. Ich muss zugeben, dass ich das Programm noch nie ausprobiert habe. Ich habe mit Lightroom angefangen, bin dann zum Photoshop Elements übergangen und seit einiger Zeit arbeite ich mit Photoshop CS6. Mit dem bin ich auch sehr zufrieden und für unterwegs reicht mir das Pixelmator. Ich kann damit alle meine Makroaufnahmen, die ich in den letzten der Tagen gemacht habe, schnell bearbeiten und die Bilder online stellen.
image

Ich denke, einige von den Aufnahmen werde ich auch für meine Bildmotive für die neue Wohnung verwenden bzw. sie für ein Fotobuch & Co. verwenden, wie hier vorgeschlagen wird. Ich bin von den Gestaltungsideen nach wie vor einfach begeistert. Wer noch mehr Tipps zu dem Thema sucht, findet sie in meinen älteren Beiträgen hier.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und ich begehe mich auf weitere Suche nach schönen Makroaufnahmen. Bis nächste Woche! Eure bilere

13 Gedanken zu “Bildberbeitung mit Pixelmator

  1. Pingback: Bilder aufpeppen mit Exposure X2 – bilere's Blog – Katarzyna Kuban

  2. Pingback: Mein erstes Mal: Geburtstagsfeier – bilere's Blog

  3. Pingback: Winter & die Belichtungssituationen – bilere's Blog

  4. Ich habe Pixelmator mal ausprobiert aber bin nicht wirklich mit klar gekommen. Irgendwie haben mir da doch zu viele Funktionen gefehlt, die ich aus Photoshop gewohnt bin.

    Schöne Fotos, übrigens. Ich werde Dir auch gleich mal folgen.

    Liebe Grüße,
    rabirius.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe freiedenkerin, das freut mich, dass sie dir gefallen. Lightroom ist auch eine gute Wahl. Ich arbeite viel zu selten damit, deswegen habe ich so ein Chaos auf meiner Festplatte :-). Mit Lightroom kann man die Bilder schön aussortieren :-). LG bilere

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s