Fotografieren kann jeder?


Fotos machen kann jeder. Was ist denn so schwer dabei, auf den Knopf zu drücken und auszulösen? Sei es mit einem Handy oder mit einer einfachen Kompaktkamera. Man braucht dafür keine DSLR. Alles ganz einfach. Wahr oder falsch?

Irina_DSC4345

Ja, das ist zum Teil wahr. Es kann auch jeder von uns singen. Die Frage ist nur, kann ich es gut oder schlecht? Hört jeder zu, wenn ich singe oder läuft eher weg? Dasselbe ist mit den Fotos. Natürlich kann jeder von uns Bilder machen. Es ist nicht so schwer, eine einfache Kamera oder ein Handy zu bedienen. Deswegen hört man oft von Amateuren die Worte „Ist doch nicht so schwer“ oder „was ist denn an deinem Bild besser als an meinem?“.

Veronica im Park_DSC1918

Mit der Fotografie ist es genauso wie mit anderen Hobbies: Je mehr man sich damit beschäftigt, desto komplizierter ist es. Am Anfang versucht man nur auf den Auslöseknopf zu drücken und ein Bild zu machen. Es klappt auch vielleicht schon beim ersten Mal, dass man ein scharfes Bild hinbekommt. Man macht sich zu dem Zeitpunkt aber noch gar keine Gedanken darüber, wie mein Bild aufgebaut werden soll, was ich mit dem Bild aussagen möchte? Was ist mein Hauptmotiv, das scharf abgebildet werden soll und was soll im Hintergrund eher weichgezeichnet werden?

Aalima_DSC3661

Zu dem Zeitpunkt hat man auch noch keine Ahnung, was Blende, Verschlusszeit, ISO und Weißabgleich bedeuten und welche Auswirkungen sie auf ein Bild haben. Dabei sind das sehr wichtige Begriffe für einen Fotografen. Deswegen soll sich keiner entmutigen lassen, wenn er solche Aussagen hört: „Fotografieren kann doch jeder“. Nein! Das ist nicht wahr! Abdrücken kann jeder, fotografieren nicht. Fotografie ist eine Art Kunst und nicht jeder von uns ist ein Künstler. Sehr ihr das genauso? Einen schönen Sonntag! Eure bilere

20 Gedanken zu “Fotografieren kann jeder?

  1. uwerichtersfotoblog

    Ich sehe das ganz anders. Gerade heute stechen oft Bilder heraus, bei denen sich Fotograf/in gar keine Gedanken über die Technik gemacht hat, sonder die Aufmerksamkeit für das Motiv im Vordergrund stand.
    Den Blick für den Moment erlernt man nicht in der Schule zur Technik der Fotografie 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe nicht behauptet, dass man es in der Schule erlernen kann. Nur Übung macht den Meister. Und natürlich entstehen oft tolle Bilder, das hat aber meiner Meinung nach mit Glück zu tun: “Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein“. Lg

      Gefällt 1 Person

      1. Essen in den Topf werfen und vielleicht kommt ein Dreisternemenu raus. Ja, das jann sicher passieren. Wenn die Intuition stimmt. Aber wenn man täglich und mit Auftag IMMER richtig abliefern muss, braucht man zweifelsohne das Wissen um Technik. Sonst ist man ganz schnell ne Eintagsfliege! LG Simone Und wieder schöne Bilder Kati!

        Gefällt 1 Person

  2. Thor & die blinden Simulanten

    Jeder kann das Knöpfchen drücken…ob was schönes bei rauskommt ist dann eine Frage des Könnebs und Wissens .Ich hab kein können und auch kein wissen aber Spass machts trotzdem und für meine Zwecke reicht es . Ich mach die Fotos in erster Linie nicht für andere sondern für mich , weil ich auf dem Foto mehr erkenne als in Realität. l.g.Anja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.