Herbstimpressionen & Farbenlehre


Gibt es eine schönere Jahreszeit für Fotografen als der Herbst? Die bunten Farben, das abwechslungsreiche Wetter, die tolle Stimmung. Egal ob im Wald, auf einer Wiese oder einfach in einer Stadt. Überall gibt es die Möglichkeit, schöne Motive zu finden. Man muss nur mit offenen Augen durch die Welt gehen. Das Thema beschäftigt jeden von uns, der gerne fotografiert.

Irina im Oldtimer_DSC5400

Tolle Location ist schön und gut, aber ist das alles? Ich habe eigentlich immer gedacht, dass ich eine tolle Location finden muss, um ein stimmungsvolles Bild zu bekommen. Natürlich ist die Location wichtig, aber nicht alles. Wenn man sich auf die Menschenfotografie konzentriert, sind meiner Meinung nach der Gesichtsausdruck, die Gefühle, die das Model dem Betrachter mitzuteilen versucht, viel wichtiger als die Location. Was bringt mir ein schöner Ort, wenn der Gesichtsausdruck langweilig ist? Es reicht oft, einfach das Gesicht zu fotografieren und man hat gewonnen. Farben spielen aber auch eine wichtige Rolle.

Justyna nackt am Waldrand_DSC0498

In meiner Zeit als Hobbyfotografin habe ich auch gelernt, wie wichtig es ist, Farben auf dem Bild darzustellen. Rot kommt meiner Meinung nach am lebendigsten an. Farben geben dem Bild mehr Leben oder drücken Trauer, Unruhe aus. Viele Fotografen bevorzugen die Schwarz-Weiß-Fotografie. Ich bin ein Fan der bunten Fotos. Wenn die zusammenpassen, ergeben sie eine tolle Stimmung auf dem Bild.

Irina an der Treppe_DSC4410

Ich glaube, ich habe es bereits erwähnt, dass ein Bild aus nicht mehr als 3 Farben bestehen soll, sonst wirkt es zu unruhig. Es sei denn, man hat etwas Besonderes vor. Keine Sorge, zu den 3 Farben gehören auch Farbfamilien. So gesehen kann ich z.B. neben braun auch beige wählen. Wenn ich ein Model mit einem roten Mantel habe, dann achte ich darauf, dass es auch rote Mütze oder rote Schuhe trägt. Der Hintergrund soll auch in roten Tönen sein – z.B. eine rote Mauer. Ja, ich passe die Location immer dem Model an. Ich kläre es vorher ab, was das Model anzieht und begehe mich auf die Suche nach einem passenden Ort. Oder es ist umgekehrt. Ich habe eine tolle Location und suche dafür ein passendes Model. Beide Varianten sind möglich. Man soll aber nichts dem Zufall überlassen! 😉

Wiola_DSC3061

Wenn man sich mit der Farbenlehre etwas auskennt, hat man gewonnen. Es ist eine Disziplin, die nicht nur im Design, sondern auch in der Fotografie sehr hilfreich sein kann. Wenn ich z.B. einen grünen Hintergrund habe, schauen ich drauf, dass auch das Model entweder grünes Kleid oder grüne Accessoire trägt. Grünes Auto ist natürlich ein Gewinn. Grün-Farben wirken übrigens immer beruhigend und sanft. Nicht umsonst sagt man, dass grün die Farbe der Hoffnung ist. Im Gegenteil zu rot. Rote Farbe ist eine aktive, kräftige und beunruhigende Farbe. Vielleicht liegt das daran, dass Blut rot ist? 😉 Schwarz, weiß oder grau gehen immer, obwohl schwarz für mich nicht so optimal ist (Stichwort Aberration oder Farbsäume). Grau ist eine neutrale Farbe, also passt sie praktisch zu allen anderen Farben. Nicht umsonst nutzen Fotografen oft die Graukarte, um eine neutrale Farbe zu bekommen. So viel dazu. Wie wichtig sind euch eigentlich die Farben? Achtet ihr drauf, bevor ihr abdrückt oder überlässt ihr es dem Zufall? Bin sehr gespannt, wie ihr da vorgeht. lg eure bilere

11 Gedanken zu “Herbstimpressionen & Farbenlehre

  1. Bei der Landschaftsfotografie achte ich schon sehr auf die Farben. Bei den Menschenbildern allerdings weniger, da ich in der Regel spontan fotografiere, und keine Models gezielt arrangiere. 😉 Und wenn’s bei der Street Photography farbenmäßig nicht passt, dann wandle ich die Bilder in Schwarz-Weiß um. 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s