Fotografieren für die Festplatte?


Tausende von Bildern lagere ich mittlerweile auf meinen externen Festplatten und habe oft Angst, dass sie irgendwann den Geist abgeben. Man sollte sich zwar immer gut absichern und die wichtigen Bilder zweimal abspeichern, aber bei der Menge verliert man langsam den Überblick. Kaum vorstellbar, was los wäre, wenn es die Festplatten gar nicht gäbe. Meine Wohnung wäre dann voll von Bildern oder Filmen, die zu entwickeln wären. Klar, das hätte auch seinen Charme, aber in dem Fall bin ich froh, dass man eine kompaktere Möglichkeit erfunden hat, wie man Bilder aufbewahren kann.

Wiola im Ballkleid_DSC3172

Ich finde es schade, so viele Bilder zu haben und sie niemandem zu zeigen. Klar, persönlich habe ich eine eigene Website http://kkuban.eu und den Blog hier und ich poste meine Bilder auch auf den Social Media Kanälen, aber nicht jeder schaut sich sowas gerne online. Außerdem möchte man manchmal auch etwas in der Hand haben, trotz der modernen Technologie. Etwas greifbares, was man jederzeit zeigen kann, auch wenn man keinen Computer hat. Das ist mir nochmal bewusst geworden, als ich meine Fotomappe für die Abschlussprüfung in der Fotografie drucken lassen habe. Die Bilder sehen live ganz anders aus als auf dem Desktop. Man spürt buchstäblich die Gefühle der Menschen. Man spürt die Verbindung zu den Menschen auf dem Bild und man kann sich auch viel besser eine Geschichte dazu ausdenken. Deswegen verstehe ich langsam, wenn ein Kunstinteressierte sagt, er geht regelmäßig zu Ausstellungen, um die Bilder zu betrachten. Das muss ein besonderes Erlebnis sein, für einige Sekunden, Minuten oder auch Stunden in eine andere Welt zu entfliehen….

Wiola_DSC3008

Ich recherchiere immer gerne, was es für Möglichkeiten gibt, die Bilder drucken zu lassen und bin letztens auf die Idee gekommen, meinem Mann spontan ein Überraschungsgeschenk zu machen. Normalerweise schenkt man den geliebten Menschen etwas zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu Ostern. Das ist aber für mich keine Überraschung, das erwartet man einfach. Eine Überraschung ist für mich, wenn ich meinem Mann etwas ohne Grund schenke. Findet ihr nicht? Mein Mann arbeitet viel im Büro und muss viel schreiben. Ich weiß, dass er immer neue Ordner braucht. Deswegen habe ich für ihn einen Ringordner mit seinem persönlichen Bild bestellt. Auf fotofabrik.de geht das innerhalb von einigen Sekunden. Da die Bestellung aus Deutschland geht, sind die Lieferzeiten auch sehr kurz. Innerhalb von einigen Tagen war der Ordner da und wir beiden waren voll zufrieden. Die Überraschung ist gelungen! 🙂

Ringordner_DSC0870 Tischset_DSC0871

Das war aber nicht alles. Ich denke mir immer, wenn ich schon mal eine Bestellung aufgebe, dann bestelle ich mehr Produkte auf einmal, um mir die Lieferkosten zu sparen. Wir haben letztens über Tischsets nachgedacht. Ich bin generell kein Fan davon, aber Tischsets mit persönlicher Note finde ich cool. Die sind auch mit der Bestellung mitgekommen. Wie findet ihr sie? Natürlich wäre es besser, wenn wir beide auf den Bildern wären. Da ich aber immer nur hinter der Kamera stehe, gibt es kaum Fotos von uns beiden. Das muss sich langsam ändern, sonst werden wir keine gemeinsamen Erinnerungsbilder haben ;). Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag! Eure bilere

17 Gedanken zu “Fotografieren für die Festplatte?

  1. Oh, ich kann das zu gut nachvollziehen… Bei mir stapeln sich auch die Bilder auf diversen Externen… Egal ob vom Backblog, der Tanztee-Seite oder privaten Mottopartys und Shootings. Da häuft sich so einiges an, wenn man die Kamera so oft dabei hat. Die Idee mit dem Ordner finde ich toll, da ich auch oft auf der Suche nach Möglichkeiten bin, die Bilder nicht einfach „in der Schublade“ virtuellen Staub ansetzen zu lassen.

    Liebe Grüße
    Elisa

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe nachtbaeckerin, ja so einfach ist das nicht. Ich habe letztens kurze Zeit einen Computerausfall gehabt und dachte, dass alles weg ist. Das darf nicht mehr passieren. Man muss sich gut absichern :). Das ist wirklich was besonderes, bestimmte Produkte mit eigenen Bildern zu versehen. :). Lg

      Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen Katarzyna, es geht vermutlich vielen Bildermachern ähnlich und ein gedrucktes Bild entfaltet erst die Kraft, die es beinhaltet. Eben ganz anders, als ein kleines Quadrat auf einem noch kleineren Smartphone… 😉

    Ich habe vor kurzem über einen amerikanischen Anbieter eine „Premium-Zeitschrift“ machen lassen mit ein paar gesammelten Werken, schon das war etwas anderes. Das Format gefiel mir recht gut, DIN A 4 auf 115g Papier, macht einen relativ guten Eindruck. (man sieht im Gegenlicht nicht hindurch) Empfehlen kann ich die Firma nicht, weil sie bei einer Bestellung von 2 Heften tatsächlich 2 (ZWEI) mal Lieferspesen (12 € insgesamt) berechnet haben. Für mich ein k.o. Kriterium, aber ich habe nicht aufgepasst🙈)

    Aber als etwas, was man einfach mal so zur Hand nehmen kann, ist es schön, meine ich. 120 Seiten 22€, vielleicht gibt es das irgendwo preiswerter… lg Olaf

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Olaf, super. Ich denke, in dem Fall spielt Geld keine Rolle. Solche Bilder sind viel mehr wert. Ich habe für meine Fotomappe 34 Bilder drucken lassen und habe fast 200 Euro dafür zahlen müssen. Es hat sich aber gelohnt. Ich war dann selber von den Bildern beeindruckt. Obwohl ich sie kannte, sahen sie ausgedruckt viel besser aus als online. Danke für den Tipp, kannst du mir den Link schicken? Das klingt nämlich sehr spannend ;). lg bilere

      Gefällt mir

      1. http://www.blurb.de/magazine

        immer wieder mal Preisnachlässe im Newsletter und einfach so von 20-35%

        Liebe bilere, ich finde auch, dass das Geld da zweitrangig ist, die Zeitschriften sind nicht schlecht, finde ich schön anzusehen. Aber ich gucke dennoch hin und der Fall mit doppelt Lieferspesen gefällt mir nicht, gefühlsmäßig noch weniger.
        Vielleicht ist es was für Dich.
        Liebe Grüße Olaf

        Gefällt mir

      2. … ach ja, die Bilder schon in groß auf 27 Zoll wirken schon anders, auf Dibond oder Leinwand, und was es sonst noch gibt, da erkennt man soo viel mehr… stimmt total. Beim letzten Druck hinter Acryl (habe ich einem meiner Models zum Geburtstag geschenkt) blieb ihr echt der Atem weg. So wirken halt nur echte Bilder zum „Anfassen“ 😊💪👍🙋

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s