Intimität – was ist das?


Was bedeutet „Intimität“ und wie gehe ich damit um, wenn ich ein intimes Foto mit einem Model machen möchte, dem ich zum ersten Mal begegne und seine Privatsphäre nicht unbedingt verletzen möchte? Wie weit darf ich gehen, um ein intimes Foto zu bekommen, damit es aber nicht „billig“, sondern „sinnlich“ aussieht?

Alessa mit goldenem Kranz_DSC8518

Ich bin kein großer Fan von Aktaufnahmen, besonders wenn sie unästhetisch aussehen. Davon gibt es eine Menge im Netz. Intimität hat auch für mich wenig mit Nacktheit zu tun. Intimität bedeutet für mich, dass ich in die Welt einer anderen Person zumindest für eine kurze Zeit eindringen darf, ihre „Geheimnisse“ kennenlerne und schlussendlich die Grenze überschreite, um das Intime, das Außergewöhnlich auf das Bild zu transportieren. Sei es in den Gedanken des Models, die sich in ihren Augen widerspiegeln oder in ihrer Bewegung.

Alessa mit violetten Kranz_DSC8421

Diese beiden Bilder sind für mich intim, weil sie eine intime Situation des Models darstellen, die nicht jedem zugänglich sind und die sie nicht offensichtlich nach außen zeigt.  Ihr Blick wirkt auf mich sehr sinnlich, ihr Position ist nicht gewöhnlich, weil man in der Regel auf einer Bank nicht liegt, sondern sitzt. Auch dieses kleine Stückchen von ihrem BH verrät noch mehr über sie…Was bedeutet für euch „Intimität“?

Schönen Feiertag! lg bilere